Ich nehme mir Zeit für Sie und gehe Ihren Beschwerden
auf den Grund 
Praxis für Naturheilkunde
& Psychotherapie

Ute Bodensohn

Lerntyp-Analyse

Jeder lernt anders

 

Die Pädagogen Dr. Paul Dennison und seine Frau Gail sowie die Neurologin Dr. Clara Hannaford entwickelten die Methode der Gehirndominanzmuster. Sie gehen davon aus, dass jeder Mensch einzigartig ist und daher auch jeder Mensch auf seine individuelle Weise lernt.

Je nachdem, welche Gehirnhälfte bei einem Menschen, welches Auge, Ohr, Bein oder Arm bevorzugt benutzt wird, beeinflusst entscheidend die Art und Weise, wie der Mensch neue Informationen aufnimmt.

Durch die individuelle Erfahrung eines jeden Kindes bilden sich nämlich ganz bestimmte dominante Bereiche im Gehirn heraus. Dabei werden ausgeprägtere und auch schnellere Nervenverbindungen (Synapsen)gebildet, auf die automatisch zugegriffen wird.

Ob das linke oder das rechte Gehirn dominant ist , der rechte oder linke Arm, das rechte oder linke Ohr, das rechte oder linke Auge, der rechte oder linke Fuß, gibt entscheidende Hinweise auf die individuelle Lern- und Arbeitsweise des Kindes.

Ist ein Kind linkshirndominant, fallen ihm Rechtschreibung, Buchstaben, Zahlen leichter. Es kann die Sprache in ihre Bestandteile gliedern und es ist fähig, strukturierte Informationen aufzunehmen und zu verarbeiten.

Bei Rechtshirndominanz hingegen fällt räumliches Denken leichter und Informationen werden bevorzugt visuell (über das Auge) aufgenommen. Das Lernen mit Symbolen fällt leichter.

Das rechtshirndominante Kind kann den Ausführungen der Lehrerin besser folgen, wenn es vor der Detailinformation einen kurzen Gesamtüberblick erhält. Die neuen Informationen werden dann in ein großes Ganzes eingebettet und ein Bezug zum übergeordneten Thema wird hergestellt.

Je nach dem welches Ohr bzw. Auge dominant ist, macht auch ein bestimmter Sitzplatz auf der rechten oder linken Seite im Klassenzimmer Sinn, um die Informationsaufnahme über das Hören und Sehen zu erleichtern.

Beim kinestetischen Lerntyp, der sich bewegen muss um Gelerntes zu verarbeiten, hilft die Anweisung nicht so herumzuzappeln nicht, sie schadet eher.

Die Ermittlung des Lerntyps durch die Testung der dominanten Gehirnhälfte, hilft den Kindern zu erkennen was sie tun können, um die Stärken ihres Profils zu nutzen und die Nachteile auszugleichen. Für jeden Lerntype gibt es eigene Unterstützungsmöglichkeiten, die das Lernen und die Informationsaufnahme erleichtern.

Manche Kinder brauchen beim Lernen Bewegung, andere lernen besser, wenn sie sich Inhalte laut vorsagen. Kinder, die Informationen visuell aufnehmen, lernen gut durch schreiben und lesen.

Mit geeigneten Tests und Fragebögen ist es möglich, den speziellen Lerntyp festzustellen und das Kind dann durch spezielle Vorgehensweisen und Übungen zu unterstützen.

Kontakt

 


Keplerstr. 3
93087 Alteglofsheim
Tel. 09453-310 38 38
Fax  09453-310 38 39

info@naturheilpraxis-bodensohn.de


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

Termine nach Vereinbarung

 

Anfahrt

Suchen

platzhalter